Fachzahnärzte für Kieferorthopädie

Dr. Claudia Jacobs-Müller

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Vita
  • Studium der Zahnheilkunde und Abschluss in Göttingen
  • Studium der Humanmedizin und Abschluss in Göttingen
  • Approbation als Zahnärztin
  • Promotion zum Dr. med. dent.
  • Medizinalassistententätigkeit
  • Approbation als Ärztin
  • Wissenschaftliche Assistentin der Klinik und Poliklinik für Zahn, Mund- und Kieferkrankheiten der Universität Göttingen, davon Fachzahnartztausbildung für Kieferorthopädie unter Leitung von Herrn Prof. Dr. G.Müller
  • Fachzahnarztanerkennung für Kieferorthopädie
  • Jahrespreis der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie "Arnold-Biber-Preis"
  • Niedergelassen in eigener Praxis in Göttingen
  • Vorträge, wissenschaftliche Arbeiten und Veröffentlichungen in den Bereichen:
    • Zunge und Unterkieferwachstum
    • Kombination von Kieferchirurgie und Kieferorthopädie
    • Lippen-, Kiefer- Gaumenspalten

Mitglied in folgenden Verbänden und Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie
  • Berufsverband der deutschen Kieferorthopäden
  • Initiative Umfassende Kieferorthopädie (IUK) =
    German Board of Orthodontics

PD Dr. Dr. Collin Jacobs MSc

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Vita
  • Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Staatsexamen und ärztliche Approbation
  • Studium der Zahnheilkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Staatsexamen und zahnärztliche Approbation
  • Dissertation am Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmakologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Dr.med. (magna cum laude)
  • Dissertation in der Abteilung für Klinische Pharmakologie der Ludwig-Maximilians-Universität-München zum Dr.med. dent. (summa cum laude)
  • Studienarzt bei Harrisson Harrison Clinical Research Deutschland GmbH, München
  • Vorbereitungsassistent in der Praxis für Kieferorthopädie von Dr. C. Jacobs-Müller, Göttingen
  • Weiterbildungsassistent in der Poliklinik für Kieferorthopädie der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
  • Martin-Herrmann-Forschungspreis der Zahnärztekammer Rheinland-Pfalz
  • Prüfung und Anerkennung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
  • Lehrpreis der Johannes-Gutenberg-Universität
  • 2. Preis für den besten Vortrag der Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AFG)
  • Ernennung zum Oberarzt der Poliklinik für Kieferorthopädie der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
  • Vorträge, wissenschaftliche Arbeit und Veröffentlichungen in den Bereichen:
    • Grundlagenforschung zur orthodontischen Zahnbewegung
    • Klinische Studien zur Effizienz orthodontischer Behandlungsapparaturen und -strategien
  • Verleihung des Arnold-Biber-Preises
  • Habilitation zum Privatdozenten
  • Master of Science Lingual Orthodontics

Mitglied in folgenden Verbänden und Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO)
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AFG)
  • Deutsche Gesellschaft für Linguale Orthodontie (DGLO)
  • International Association of Dental Research (IADR)

Team

Susanne Schneider

Assistenz

Gabi Haselmayer

Verwaltung, Abrechnungswesen

Dirk Brasche

Laborleitung

Sandra Gerhardy

Assistenz

Viola Schulz

Assistenz

Teresa Jende

Assistenz

Dipl.Ing. Corvin Jacobs

IT

Impressionen

Wissenschaft

Aktuelle Publikationen

Jacobs C, Walter C, Ziebart T, Dirks I, Schramm, S, Grimm S, Krieger E, Wehrbein H. Mechanical loading influences the effects of bisphosphonates on human periodontal ligament fibroblasts. Clin Oral Invest. 2014. 

Jacobs C, Walter C, Ziebart T, Grimm S, Meila D, Krieger E, Wehrbein H. Induction of IL-6 and MMP-8 in human periodontal fibroblasts by static tensile strain. Clin Oral Investig. 2014 Apr;18(3):901-8.      

Jacobs C, Gebhardt PF, Jacobs V, Hechtner M, Meila D, Wehrbein H. Root resorption, treatment time and extraction rate during orthodontic treatment with self-ligating and conventional brackets. Head Face Med. 2014 Jan 23;10(1):2.        

Jacobs C, Grimm S, Ziebart T, Walter C, Wehrbein H. Osteogenic differentiation of periodontal fibroblasts is dependent on the strength of mechanical strain. Arch Oral Biol. 2013 Jul;58(7):896-904.

Jacobs C, Jacobs-Müller C, Hoffmann V, Meila D, Erbe C, Krieger E, Wehrbein H. Dental compensation for moderate Class III with vertical growth pattern by extraction of the lower second molars. J Orofac Orthop. 2012 Jan;73(1):41-8.   

Jacobs C, Jacobs-Müller C, Luley C, Erbe C, Wehrbein H. Orthodontic space closure after first molar extraction without skeletal anchorage. J Orofac Orthop. 2011 Mar;72(1):51-60.     

Jacobs C, Duewell P, Heckelsmiller K, Wei J, Bauernfeind F, Ellermeier J, Kisser U, Bauer CA, Dauer M, Eigler A, Maraskovsky E, Endres S, Schnurr M. An ISCOM vaccine combined with a TLR9 agonist breaks immune evasion mediated by regulatory T cells in an orthotopic model of pancreatic carcinoma. Int J Cancer. 2011 Feb 15;128(4):897-907.

(geteilte Erstautorenschaft)

Vorträge der Praxis

1. DGKFO 09/2014
Debonding von Keramikbrackets mittels Er,Cr:YSGG-Laser: Eine innovative Technik. (München, Deutschland)

2. DGKFO 09/2014
Einfluss von Bisphosphonaten, IL-1β und mechanischer Belastung auf parodontale Fibroblasten in vitro (München, Deutschland)

3. EOS 06/2014
Root resorption, treatment time and extraction rate during orthodontic treatment with self-ligating and conventional brackets (Warschau, Polen)

4. AFG 01/2014
Einfluss von mechanischer Belastung auf die Wirkung von Bisphosphonaten in humanen parodontalen Fibroblasten (Mainz, Deutschland)

5. DGKFO 09/2013
Einfluss von Bisphosphonaten und mechanischer Belastung auf parodontale Fibroblasten in vitro (Saarbrücken, Deutschland)

6. DGKFO 09/2013
Ligaturenfreie Technik als Lösung gegen Wurzelresorptionen, Extraktionen und lange Behandlungszeiten? (Saarbrücken, Deutschland)

7. IADR 03/2013
Influence of bisphosphonates and mechanical loading on human peridontal ligament fibroblasts (Seattle, USA)

8. DGKFO 09/2012
Zugbelastung hoher Stärke fördert die IL-6- und MMP-8-Produktion parodontaler Fibroblasten (Stuttgart, Deutschland)

9. DGKFO 09/2012
Dentale Kompensation bei moderater Kl. III durch Extraktion der unteren 2. Molaren - Langzeitergebnisse (Stuttgart, Deutschland)

10. AFG 01/2012
Einfluss von NSAR und Zugbelastung auf Osteoblasten und parodontale Fibroblasten (Mainz, Deutschland)

11. DGKFO 09/2011
Einfluss statisch mechanischer Zugbelastung auf parodontale Fibroblasten und Osteoblasten (Dresden, Deutschland)

12. DGKFO 09/2010
Orthodontischer Lückenschluss nach Extraktion der 1. Molaren ohne skelettale Verankerung(Frankfurt, Deutschland)

 

Partner und Mitgliedschaften

Mitglied in folgenden Verbänden und Fachgesellschaften:

Partnerschaften:

Wir arbeiten eng mit Zahnärzten, Medizinern, Physiotherapeuten und Logopäden zusammen.

Zum nächsten Punkt scrollen